Skip to content

Was ist ein WideG Typ?

Hinter der kryptischen Bezeichnung WIDEG verbirgt sich die hochwirksame Frage: „Wofür ist das eine Gelegenheit? Sie geht zurück auf  den Neurologen und Psychiater Viktor E-. Frankl (1905 – 1977). Menschen, die sich in schwierigen Zeiten, anstatt zu Jammern diese Frage stellen, werden in allem einen Sinn und etwas Positives sehen, auch dann, wenn es im Moment alles andere als rosig aussieht.

Wie nehmen Vertriebler die Situation im Moment wahr?

Erst gestern hat mir ein Vertriebsleiter erzählt, dass alle Außendienstmitarbeiter im Homeoffice arbeiten und keine Kundenbesuche mehr durchführen. Das ist natürlich klar. Er erzählte mir aber auch, dass diese Mitarbeiter berichten, sie würden auch telefonisch keine Kunden erreichen schließlich sind sie im Industrie-Umfeld tätig, da ist das halt so. Ach so? Ist das so? Ist  es – Gott sein Dank – NICHT. Wir telefonieren seit Montag, 23. März aktiv für unsere Kunden und zwar zur Hälfte im IT- und zur Hälfte im Industrie-Bereich. Ich war sehr skeptisch, wie es laufen würde, aber schon am ersten Tag konnten wir einige gute Termine (Online-Termine natürlich) vereinbaren und ab Dienstag lief es dann sogar überdurchschnittlich gut.

Wichtige Arbeiten, die man auch gut im  Home-Office erledigen kann

Gerade jetzt sind viele offen für Gespräche – sie sitzen entweder im Home-Office – da ist es in aller Regel etwas ruhiger als im Büro, da weniger Ablenkung vorhanden ist – oder, sie sitzen im wesentlich entschleunigten Office. Ganz sicher wird jetzt deutlich weniger Akquise betrieben. Das ist natürlich ein Vorteil für jene, die sich von der Situation nicht abhalten lassen, Discovery-Calls zu starten. Dabei geht es ohnehin nicht darum, Vor-Ort-Termine zu vereinbaren, sondern sich bei Interessenten vorzustellen und den Bedarf an künftigen Investition abzuklären. Was soll daran verwerflich sein? Eine andere Variante, diese Zeit vernünftig zu nützen, sind Datenbank-Bereinigungen. Fast alle Firmen haben ein Problem mit alten Daten, doppelten Daten, fehlenden Daten. Warum nicht jetzt damit beschäftigen, dafür bleibt sonst eh nie Zeit. Und gute Daten sind schließlich ein wichtiger Erfolgsfaktor im Vertrieb.

Onlinemarketing gewinnt in der Corona-Krise an Bedeutung

Gerade jetzt zeigt sich, wie wichtig eine gepflegte Datenbank ist, denn die Kommunikation mit Kunden und Interessenten ist zurzeit nicht mehr in der Form möglich, wie es noch vor wenigen Wochen war. Onlinemarketing gewinnt damit zunehmend an Bedeutung bzw. ist zum wichtigsten Kanal geworden. Insbesondere E-Mail Marketing bietet super Chancen. Dazu sind aber aktuelle E-Mail-Adressen nötig und die Zustimmung, Informationen senden zu dürfen. So kann man auch in Zeiten wie diesen das Geschäft am  Laufen halten. Positionieren Sie sich als Experte. Veröffentlichen Sie wertvolle Tipps für Ihre Kunden oder informieren Sie über Zusatzleistungen oder Ergänzungsprodukte (Add-ons). Also: Auch die Corona-Krise enthält letztlich ein Geschenk, auch wenn die Verpackung nicht die beste zu sein scheint. Um den Fokus zu verändern, hilft die WIDEG-Frage: “Wofür ist das eine Gelegenheit?” Was können wir  aus ihr lernen? Welche Stärken entwickeln? In dem Sinne, bleiben Sie stark, haben Sie Geduld und nützen Sie die neuen Zeit-Reserven vernünftig. So geht das: Für dieses Baby gibt es keine Hindernisse. Voll süßes Video.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =